Schulsanitätsdienst

Für den Schulsanitätsdienst können sich SchülerInnen ab der 8. Klasse melden.
Sie werden in einem 9-stündigen Kurs in Erster Hilfe ausgebildet.
Ihr Aufgabenfeld besteht in Bereitschaftsdiensten während der großen Pausen im Sanitätszimmer, wo sie sich
um verletzte Schüler kümmern.
Darüber hinaus sind sie an den jeweiligen Vormittagen über Funk erreichbar, wenn Unfälle in der Schule auftreten.
Bei Sportturnieren und Schulfesten sind mehrere Schulsanitäter im Hintergrund einsatzbereit.
Die Erste-Hilfe-Maßnahmen werden in regelmäßigen Abständen wiederholt, geübt und ergänzt, z.B. durch Erste-Hilfe im Wasser
(Rettungsschwimmer). Dadurch sind sie sicher in ihren Hilfeleistung. Sie organisieren aber auch professionelle Hilfe, wenn
ihr Handlungsrahmen überschritten wird.