Austausch


Oullins


Das MPG führt bereits seit Jahrzehnten einen Schüleraustausch mit dem Collège Brossolette und dem Lycée Parc Chabrières aus Nürtingens Partnerstadt Oullins (in unmittelbarer Nähe von Lyon) durch.

An dem Austauschprogramm können Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 teilnehmen.

Der achttägige Aufenthalt in Frankreich ist für unsere Schüler ein Erlebnis mit vielen neuen Erfahrungen. Die Teilnehmer erleben in diesen Tagen unter anderem das Schulleben an einem französischen Collège oder Lycée, die französische Lebensweise und den Alltag ihrer französischen Gastfamilie. Dabei können bzw. müssen sie ihre Französischkenntnisse anwenden und erweitern. Durch die Ausflüge in und um Lyon und Oullins lernen sie eine kulturell und landschaftlich reizvolle Gegend Frankreichs kennen. Schließlich steht aber der persönliche Kontakt mit dem französischen Austauschpartner oder der französischen Austauschpartnerin im Vordergrund, der bei manchen sogar über Jahre hinweg Bestand hat.

Im Gegenzug nehmen die Familien der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre französischen Austauschpartner ebenfalls acht Tage hier in Nürtingen auf.

Kosten:
Die Austauschmaßnahme mit der Partnerstadt Oullins wird von der Stadt Nürtingen bezuschusst und kostet deshalb nur ca. 100 € pro Schüler.

Weitere Austauschprogramme:
Für die Schüler der Klassen 9 und 10 besteht darüber hinaus die Möglichkeit, im Rahmen der Programme „Brigitte Sauzay“, „Voltaire“ oder „Heinrich Heine“ individuell mehrere Wochen oder gar Monate in Frankreich zu verbringen und dort am Schul- und Familienleben teilzunehmen. Für die Klassen 9 bietet sich vor allem das 4 - 8 Wochen umfassende Programm „Brigitte Sauzay“ an, da unsere Partnerschulen dieses Programm unterstützen und sich unseren Schülern somit die Möglichkeit bietet, über den Schüleraustausch oder den Kontakt zwischen den Schulen einen geeigneten Austauschpartner für das Programm „Brigitte Sauzay“ zu finden.


Thiene:


In der Zeitung Il giornale di Vicenza vom 02.12.2014 steht: “Liceo Corradini di Thiene, il migliore del Veneto “ (dt.: „das Gymnasium Corradini aus Thiene, das beste aus dem Veneto“).
Wir freuen uns sehr, dass wir mit diesem Gymnasium unseren Italienaustausch durchführen!

Thiene liegt in Oberitalien, im Veneto. Von hier aus kann man Tagesausflüge nach Vicenza, Bassano del Grappa, Verona und Venedig unternehmen.
Gruppen von etwa 16 Schülerinnen und Schülern der 10. Klasse können in Thiene ihre Italienischkenntnisse verbessern und gleichzeitig Land und Leute besser kennenlernen. Für gewöhnlich fahren wir Ende Oktober nach Thiene und erwarten dann im März / April den Besuch der italienischen Austauschpartner in Nürtingen.


Brighton/Worthing und Oxford:


Englische Kultur hautnah erleben in Gastfamilien, beim Theaterworkshop, bei Schlösser- und Burgenerkundungen und natürlich beim Besichtigen der Hauptstadt London - das und noch vieles mehr bekommen unsere Schüler der 10. Klassenstufe auf der jährlich im Juli stattfindenden Reise geboten.

Aufgeteilt in zwei Gruppen besuchen wir Brighton/Worthing und Oxford. Brighton ist nicht nur der größte und bekannteste Seebadeort Englands, sondern präsentiert sich auch abseits der kilometerlangen Strandpromenade als sehr lebhafte Stadt. Cafés, Restaurants und viele eigenständige Geschäfte sowie die lebendige Altstadt machen diese Stadt für eine Schulfahrt attraktiv. Die Schüler genießen es, die Stadt auch selbst zu erkunden und unter anderem den prunkvollen Royal Pavilion zu besichtigen.

In Oxford können die Schüler Studenten-Luft schnuppern: Oxford, neben Cambridge die bekannteste Universitätsstadt Englands, gehört zu den attraktivsten Reisezielen des Landes. Die Schüler genießen das internationale Flair in den vielen kleinen Parks und Cafés, gewinnen einen Einblick in die Welt der Universität und können einige Colleges auch von innen besichtigen. Beim Punting auf dem Fluss können sie dann gemeinsam einer der beliebtesten Studenten-Aktivitäten nachgehen.

In beiden Orten wohnen die Schüler in ausgewählten Gastfamilien. Der Bus, der uns nach England bringt, steht auch für Ausflüge vor Ort zur Verfügung. So lernen die Schüler auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Umgebung kennen.

Alle Programmpunkte werden auf Englisch angeboten und tragen somit zum Spracherwerb bei. Wir konnten bisher immer beobachten, wie die Jugendlichen durch die Exkursion im Umgang mit der Sprache an Sicherheit gewannen. In der Kursstufe ist mindestens eine Hörverstehensklausur verpflichtend, dafür sind die englischsprachigen Führungen eine gute Schulung.