Heiße Rhythmen am Max-Planck-Gymnasium


Als am Freitagabend, dem 7. Juli, zahlreiche Nürtinger beim Neckarfest weilten, feierte das MPG ein eigenes kleines Musikfest in der Aula des MPG-Glasbaus. Big Band und Eltern-Lehrer-Schüler-Ehemaligen-Chor (kurz ELSE) hatten ein kurzweiliges Konzert vorbereitet und boten dem Publikum eine bunte Mischung an musikalischen Leckerbissen. Von „Pata Pata“ über eine „Rumba Latina“ und Film- und Serienmusik wie die zu „Magnificent 7“ oder „Hawaii 5-0“ bis zu Klassikern wie „Rock around the clock“ und dem „Pink Panther“ war für jeden etwas dabei. Musiklehrerin Susanne Schüssele, die sowohl die Big Band als auch den ELSE-Chor leitet, wechselte routiniert zwischen beiden Gruppen hin und her und moderierte den Abend in der ihr eigenen lockeren und sympathischen Art. Seit sie vor inzwischen elf Jahren mit zwei Altsaxophonen, einem Tenorsaxophon und einem Schlagzeug die Arbeit mit einer Schul-Big Band begonnen hat, ist diese inzwischen auf eine beachtliche Größe angewachsen. Auf dem Programm standen neben den positiven und fröhlichen Melodien aber auch Titel mit ernsteren Texten wie z.B. „Under Pressure“ von Queen und David Bowie, das vom Druck in der Gesellschaft handelt und die Liebe als Ausweg vorschlägt. Nach der Pause, in der das Mensa-Team des MPG für das leibliche Wohl der Gäste sorgte, bedankte sich Susanne Schüssele bei der scheidenden Schulleitung für die jahrelange Unterstützung der musikalischen Arbeit am MPG. Den Worten folgte der musikalische Dank in Form des von Schulleiterin Ulrike Zimmermann gewünschten fröhlichen Titels „Ice Cream“, der die Zuhörer zum begeisterten Mitklatschen animierte. Mehr Klaviereinsatz als sonst in der MPG-Big Band üblich gab es dann bei „Maple Leaf“. Klaviersolistin Minh-Hong Hoang spielte sauber und sicher und erhielt einen verdienten Extra-Applaus. Mit einem Gesangssolo, dem bekannten „Mercy“ von Duffy, überzeugte Elisabeth Seifert, ehemalige Schülerin des MPG, die von einer kleinen Bläser-Combo begleitet wurde. Witzig und unterhaltsam ging es weiter mit einem Medley aus dem Musical Hair: die Sängerinnen und Sänger des ELSE-Chors passten sich dafür optisch an die wilden 70er an und trugen Stirnbänder, ausgeschnittene Hemden und Langhaarperücken. Susanne Beck-Frank bedankte sich im Namen des Chors bei Susanne Schüssele für ihre Arbeit, und Schulleiterin Ulrike Zimmermann schloss sich an. Ein besonderes Lob ging an das noch junge neue Technikteam des MPG, das nun auf die erfahrenen Abiturienten verzichten muss. Auch der Big Band werden die Abiturienten fehlen: gleich sechs Bandmitglieder verlassen in diesem Jahr das MPG. Ihnen dankte die Musiklehrerin für acht Jahre Treue und entließ ihre Schützlinge mit den Worten: „The future is yours!“ Die Abiturienten ihrerseits bedankten sich nach einem Gesangssolo von Frau Miranda Banse (begleitet von Florian Aißlinger am Flügel) mit einem Geschenk und dem Titel „Wonderful World“. Bei ohnehin schon hochsommerlichen Temperaturen heizte die Big Band dem Publikum mit einem „Blues Brothers Mix“ nochmals richtig ein und der Abend endete so bunt und laut wie er begonnen hatte. Eine Abkühlung gab es erst beim Verlassen des Konzerts in Form eines kräftigen Regengusses, an dem auch die Zugabe des ELSE-Chors „Let the sunshine in“ nichts mehr ändern konnte.